PME CUBOID N₂

Die autarke Lösung mit integriertem Booster, mobilen Ventilen & optionaler Hydraulikfunktion

Der PME cuboid N₂ unterscheidet sich von der PME cube N₂ bezüglich der Anordnung der Ventile. Hier sind die bis zu vier Ventile für die externe Montage direkt an der Spritzgussmaschine vorbereitet. Durch diese werkzeugnahe Platzierung können die Leitungen zwischen Proportionalventilen und Werkzeug extrem kurz gehalten werden. Somit reduziert sich zum einen der Gasverbrauch drastisch und zum anderen werden die negativen Einflüsse der Kompressibilität des Gases bei der Regelung minimiert.

Der standardmäßig enthaltene Booster mit zwei Speicherflaschen und einem maximalen Druck von 300 bar macht die Anlage von einer externen Stickstoffdruckversorgung unabhängig. Selbstredend wird der Eingangsdruck prozessadaptiv überwacht und stellt nur so viel Druck zur Verfügung, wie der aktuelle Prozess benötigt. Hierdurch können extreme Stromkosten, CO²-Emission eingespart werden.

Das PME CUBE Hydraulik Modul ermöglicht auch bei der cuboid N₂ alle erforderlichen Werkzeugfunktionen, wie z.B. Öffnen und Schließen von Absperrungen oder aktiven Injektoren direkt prozessnah zu steuern.

Anlagentyp Ventile Anzahl Booster
1-fach 1 ja
2-fach 1 ja
4-fach 2 ja

Datenblatt Download

© 2014 - PMEfluidtec