Gasinjektionstechnik

Gasinjektionstechnik optimiert - das bieten PME GIT-Anlagen ihren Kunden

  • PME VALVE N
            die dezentrale, kompakte Basisanlage
  • PME CUBE N
            die autarke Lösung mit integrierten Ventilen, Booster & optionaler Hydraulikfunktion
  • PME CUBOID N
            die autarke Lösung mit integriertem Booster, mobilen Ventilen & optionaler Hydraulikfunktion
  • PME N GENERATOR
            die eigene Stickstofferzeugung mit höchster Reinheit & Effizienz
  • PME N HOCHDRUCKKOMPRESSOR
            die zentrale N₂ Druckerzeugung
     

Basierend auf der komplexen Wasserinjektionstechnologie hat PME Wesentliches und  Hilfreiches für ihre GIT-Anlagentechnik übernommen. Zum Beispiel verfügt der PME cube N₂ wie auch der cuboid N₂ über eine klar strukturierte Bedieneroberfläche inklusiver Steuerung, über die das Hydraulikaggregat prozessspezifisch geschaltet wird.

Seitens PME wird ebenso bei der Gasinjektionstechnik sehr großen Wert auf Energieeffizienz, Prozesskosteneinsparung und Umweltbewusstsein gelegt. So ist es möglich, die Druckerzeugung und Gasbereitstellung über ein BUS-System prozessadaptiv zu regeln und immer nur so viel Druck im System vorzuhalten wie die aktuell laufenden Prozesse benötigen. Seit 2005 im Programm, decken die PME GIT-Anlagen das gesamte Spektrum der benötigten Anlagentechnik ab.

Auswahlkriterien:

Der Anlagentyp PME VALVE N ist geeignet, wenn

  • kleine Gasgebräue bauteilspezifisch vorhanden sind [Montage an der Werkzeug-Aufspannplatte].
  • kein Platz für Betriebsmittel an der Spritzgussmaschine vorhanden ist.
  • eine dezentrale Druckerzeugung vorhanden ist.
     

Der Anlagentyp PME CUBE N ist geeignet, wenn

  • mit Stickstoffbündeln gearbeitet wird.
  • das Flaschenvolumen komplett genutzt werden soll.
  • die prozessspezifische Schaltfunktion im Werkzeugprozess schlüssig genutzt werden soll.
     

Der PME CUBOID N ist für dieselben Anwendungen wie der PME CUBE N geeignet. Die Montage der Ventile erfolgt jedoch direkt an der Spritzgussmaschine [ > Gas- und Kostenreduzierung, Minimierung der negativen Einflüsse der Kompressibilität von Gas].

kurz – prägnant – präzise: Ihre PME–Vorteile:

  • integrierte Hydraulikfunktion für das Werkzeug
  • reduzierte Stromkosten durch Servopumpentechnik
  • integrierte Heißkanalregelung
  • optionaler Spülprozess

© 2014 - PMEfluidtec